Die CVJM Essen Sozialwerk gGmbH hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit einer mehrfachen sozialen Benachteiligung zu unterstützen, dass sie befähigt werden, den individuellen Möglichkeiten entsprechend, ihr Leben im privaten  und gesellschaftlichen Kontext eigenständig und eigenverantwortlich  zu gestalten.

Arbeitsmarktbenachteiligten jüngeren und älteren Menschen unterstützen wir darin, neue, angemessene berufliche Perspektiven zu entwickeln.

Die Umsetzung der Arbeit erfolgt zum einen in der besonderen Wohnform des Gustav-Heinemann-Hauses, das zentral in der Essener Innenstadt zu finden ist.

Zum anderen werden im Bereich der „Flexible Hilfen“ unterschiedliche Formen der individuell begleitenden sozialpädagogischen Hilfen angeboten;

wie:

  • Ambulant betreutes Wohnen nach §53 sowie nach § 67 SGB XII
  • Jugendberatungsstelle „Jube“  ( in Kooperation mit Ev.Jugend Weigle Haus e.V.); Einzelfallhilfe und Projekte im Übergang Schule und Beruf
  • Notschlafstelle für Jugendliche Raum_58 ( in Kooperation mit Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte.e.V.)

Der Arbeitsmarktbenachteiligung begegnen wir in unserem Zentrum für Joborientierung mit 44 Beschäftigungsmöglichkeiten in 4 verschiedenen Bereichen für Langzeitarbeitslose mit mehrfachen Vermittlungshemmnissen.

Im Rahmen unseres Zentrums für Joborientierung bieten wir auch einen Frühstücks- und Mittagstisch von Mo.-Fr. 7.30 – 14.00 Uhr in unserem Café Tria in der Hindenburgstraße 57 an.

Wir würden uns freuen, Sie nicht nur virtuell, sondern auch tatsächlich im CVJM Essen Sozialwerk gGmbH begrüßen zu dürfen. Informieren Sie sich und melden Sie sich gerne!

Gabriele Pack und Frank Blome
Geschäftsführung der CVJM Essen Sozialwerk gGmbH

GESCHÄFTSFÜHRUNG

Frank Blome

kaufmännischer Geschäftsführer

Gabi Pack

pädagogische Geschäftsführerin

Dirk Mesenbrock

Prokurist

Martin Eversmann

Leitung Gustav-Heinemann-Haus